Akupunktur für Ihr Tier:

Was ist Akupunktur?
Akupunktur ist die Technik  feine, metallene Nadeln in den Körper einzustechen, um Schmerzen zu bekämpfen, oder in einigen Fällen dem Körper zu helfen  andere Krankheiten zu heilen.

Wie wirkt Akupunktur?
Sie setzt zusätzlich natürliche, körpereigene Schmerzmittel frei. Bei nicht schmerzhaften Erkrankungen, kann die Akupunktur helfen die normale Körperfunktion wieder herzustellen.

Tut Akupunktur meinem Tier weh?
Akupunkturnadeln stimulieren nicht diejenigen Nerven, die das langanhaltende, unangenehme Gefühl des Schmerzes ans Hirn übermitteln. Wir behandeln die Schmerzen in dem wir andere Nerven stimulieren, die eine wichtigere Botschaft als den Schmerz ans Hirn senden, und damit die Schmerzempfindung blockieren. Manchmal können Tiere auf diesen Stimulus reagieren, wie wenn sie  einen Schmerz erwarten, aber entspannen sich sofort wieder, da keine Schmerzempfindung folgt.
Meistens akzeptieren die Tiere die feinen Nadeln ohne Problem und werden häufig entspannt und sogar schläfrig während der Behandlung.

Braucht mein Tier eine Sedation für die Akupunktur?
Es ist sehr selten, dass Tiere für die Behandlung eine Sedation brauchen. Meistens geschieht dies nur, wenn sie so schmerzhaft sind, dass jede Berührung oder Behandlung nicht aushaltbare Schmerzen auslöst. Vielleicht überrascht es, dass Katzen und Kaninchen die Akupunktur sehr gut tolerieren.

Wie oft wird mein Tier mit Akupunktur behandelt?
Der normale Behandlungsrhythmus ist einmal wöchentlich für 4 – 6 Wochen. Nach 4 Wochen werden wir wissen, wie gut die Akupunktur wirkt und werden dann, je nach Erkrankung und je nachdem, wie Ihr Tier reagiert hat, einen Behandlungsplan erarbeiten, der normalerweise ein schrittweises Verlängern der Therapieintervalle beinhaltet, so dass der Effekt so lange wie möglich anhält.

Ist Akupunktur eine sichere Methode?
Akupunktur ist in den richtigen Händen sehr sicher. In der Veterinärmedizin gab es bis heute keine Meldungen von Problemen bei Tieren, aber beim Menschen. Diese Komplikationen können bei sorgfältiger Ausführung und profunden Kenntnissen der Anatomie vermieden werden.

Welche Erkrankungen kann man mit Akupunktur behandeln?
Schmerzen sind die häufigste Indikation  für eine Akupunkturbehandlung. Meistens Schmerzen in Verbindung mit Osteoarthritis, aber auch Muskel Schmerzen, Diskus Schmerzen und knöcherne Veränderungen der Wirbelsäule. Andere schmerzhafte Zustände und einige Erkrankungen können auch positiv reagieren.

Was kann ich während einer Behandlung erwarten?
Nach einer gründlichen klinischen Untersuchung und Anamneseerhebung werden Nadeln in verschiedene Punkte am Körper gesteckt und bewegt oder mehrmals stimuliert. Es gibt keine vorgegebene Dosierung der Akupunktur wie bei den Medikamenten, deshalb wird individuell entschieden wie oft therapiert wird, basierend auf der Reaktion während und nach der Behandlung. Manchmal werden die Tiere schläfrig und entspannen sich während der Behandlung.

Und nach der Behandlung?
Es ist nicht ungewöhnlich, dass Tiere nach der Behandlung zu Hause tief schlafen. Dies ist ein gutes Zeichen und zeigt, dass Ihr Tier wahrscheinlich gut auf die Akupunktur anspricht. Seien Sie aber nicht beunruhigt, wenn Ihr Tier überhaupt nicht schläfrig ist, es kann trotzdem sehr gut auf die Akupunktur reagieren. Manchmal sind die Tiere übermütig nach einer Behandlung, auch dies ist ein gutes Zeichen. Halten Sie Ihr Tier aber zurück, so dass es sich nicht übernimmt. Ansonsten gehen Sie mit ihm wie gewohnt um, ändern Sie nichts an der Fütterung oder Medikation ausser Sie haben es mit Ihrem Tierarzt besprochen.

Merkblatt Akupunktur für Ihr Tier

 

 

kleintierpraxis elfenau gmbh ■ brunnadernstrasse 68 ■ 3006 bern ■ tel: 031 352 06 44 ■ fax:031 352 93 71 ■ @Email